Intensiver Dienstag: 3 Einsätze + Übung

Viel los war am Dienstag für die Vaterstettener Floriansjünger: Gleich drei mal klingelten die Funkwecker zu Einsätzen, bevor abends eine Übung zur Patientenrettung aus PKW auf dem Programm stand.

Um kurz vor 3 Uhr nachts wurden wir vom Rettungsdienst zu einer Patientenrettung mittels Drehleiter in Vaterstetten angefordert. Eine verletzte Person konnte dabei schonend dem Rettungswagen übergeben werden. Nachmittags gegen 14:30 Uhr folgte dann eine Alarmierung zu einer medizinischen Erstversorgung in Baldham bis zum Eintreffen von Notarzt und Rettungsdienst, bevor sich gegen 16:30 Uhr auf der B304 ein Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen ereignete. Dort waren wir zur Erstversorgung, Verkehrsabsicherung und Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe gefordert.

Nachdem die Einsätze 109 bis 110 in diesem Jahr abgearbeitet waren, ging es ab 19 Uhr im Rettungszentrum mit der alldienstäglichen Übung weiter. Thema diesmal: Patientenrettung aus dem PKW. Dabei wurden unterschiedliche Taktiken und Hilfsmittel zur schnellen, gefahrlosen Rettung von verletzten Personen aus Fahrzeugen beübt.

Ein herzlicher Dank gilt an dieser Stelle wieder dem Ausbilderteam für die praxisnahe Übung am echten Objekt sowie unseren Ehrenamtlichen für ihren unermüdlichen Einsatz an diesem ereignisreichen Tag!